Geschäftsführung

Tom Pedersen - Manager Padborg ParkDie Leitung des Tagesgeschäftes vom Padborg Park wird von Tom Pedersen wargenommen. Neben der Aufgabe des Ausbilders wurde er 2009 Direktor von Padborg Park I/S. im darauffolgendem Jahr übernahm er die Gesellschaft, die heute unter seiner Leitung steht.

Tom Pedersen wurde 1981 geboren und er war nicht alt, als er das erste Mal in einem Gokart das Gaspedal durchdrückte – tief durchdrückte. Als 15-jähriger wurde er Jysk/fynsk-Meister im Karting und seit dem folgten weitere Siege.
2001 wechselte Tom Pedersen zu den Formel-Autos, genauer ausgedrückt zu der Forel Renault 2,0-Klasse, die zum damaligen Zeitpunkt führende im Norden. In seiner dritte Saison gelng ihm der Sieg im Scandinavian Formula Renault Cup.
2004 fuhr Tom Pedersen seine erste komplette Saison der Standartautos, wo er an der Danish Touringcar für K-Motorsport teilnahm. Ein Jahr später wurde er, als Fahrer mit den meisten Saisonsiegen, die Nummer 3 im Fleggaard Renault Clio Cup. In den Jahren von 2006 bis 2010 war Tom Pedersen aktiv in der Danish Touringcar Championship, wo er nicht weniger als acht Läufe gewonnen hat.
Zur gleichen Zeit hat er mit großem Erfolg an der Danish Endurance Championship teilgenommen. 2007, 2009 und 2010 wurde er Meister in der Klasse Division 2, der Klasse mit den meisten Teilnehmern und der größten Konkurrenz.
Obwohl Tom Pedersen die Leitung des Tagesgeschäftes vom Padborg Park übernommen hat, ist er nicht an seinem Schreibtisch festgeklebt. Es ist nämlich Tom Pedersen persönlich, der die High Speed Turen in einem der vielen Rennwagen durchführt.